Ökumenische Zentrale

Gemeinsam helfen und beraten

Ökumenische Zentrale Beratung

Pflege allein liefert nicht die Antworten auf die Herausforderungen unserer alternden Gesellschaft. Vielmehr sind zusätzliche Angebote gefragt, die pflegebedürftigen Menschen den Verbleib in ihrer vertrauten Umgebung ermöglichen und Angehörige fachlich unterstützen.

Hier gehört die Ökumenische Zentrale zu den erfahrensten und vielseitigsten Partnern im Kreis Unna. Bereits seit 1992 arbeiten der Caritasverband für den Kreis Unna und die Diakonie der Evangelischen Kirchengemeinde Schwerte als die Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Älterwerden erfolgreich zusammen. Dabei hat die Verbundeinrichtung eine besonders hohe Kompetenz für demenziell erkrankte Menschen entwickelt.

Heute sorgen über 70 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für professionelle Hilfen in den Bereichen Demenz, Wohnberatung, hauswirtschaftliche Hilfen, häusliche Betreuung, Betreuungsgruppen, Besuchsdienste, Pflegekurse, Gesprächskreise für pflegende Angehörige und betreutes Wohnen zu Hause. Dank einer hohen personellen Kontinuität und fundierter Fachkompetenz handelt die Ökumenische Zentrale ebenso professionell wie flexibel - gerade wenn es um sehr individuelle oder akute Fragestellungen geht.

- Organisation von Pflege und Betreuung

- Unterstützung bei Anträgen und Finanzierungsfragen

- Soforthilfe im Krisenfall

- psychosoziale Unterstützung

- Hilfen für Angehörige

- interkulturelle Kompetenz